Armuts- und Reichtumsbericht

schneider03

Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert unabhängige Sachverständigenkommission

Als „peinlich“ bezeichnet der Paritätische Wohlfahrtsverband das Agieren der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des fünften Armuts- und Reichtumsberichts. Um künftig endlich eine unabhängige Armutsberichterstattung zu garantieren, die dem Ernst des Themas gerecht werde, fordert der Verband die Berufung  mehr…

Mitten im Leben – Welt-Down-Syndrom-Tag am 21.3.2017

Die Lebenshilfe Berlin setzt zum Welt-Down-Syndrom-Tag ein Zeichen für das Leben und gegen die Diskriminierung von Menschen mit Behinderung. Am 25. März eröffnet sie die Doppelausstellung „Dein erstes Jahr“ und „Candelas Reparaturen“ über Livy und Candela, zwei Mädchen mit Down-Syndrom.  mehr…

Wer forscht zu Rehabilitation und Teilhabe?

Aktuelles Verzeichnis der Rehawissenschaftler in Deutschland 2017

Ab sofort können Interessierte im umfassend aktualisierten „Verzeichnis der Rehabilitationswissenschaftlerinnen und Rehabilitationswissenschaftler 2017“ nachschlagen, wer zu welchen Themen im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe in Deutschland forscht. Die Forschungsthemen spiegeln aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen wider. So greifen die Rehabilitationswissenschaftlerinnen und  mehr…

Armutsbericht 2017: Anstieg der Armut in Deutschland auf neuen Höchststand

Verbände beklagen skandalöse Zunahme der Armut bei allen Risikogruppen und fordern armutspolitische Offensive

Die Armut in Deutschland ist auf einen neuen Höchststand von 15,7 Prozent angestiegen, so der Befund des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, der dieses Jahr wieder unter Mitwirkung weiterer Verbände und Fachorganisationen erscheint. Nach Aussagen des Verbandes markiert dieser Höchstwert  mehr…

Welttag der Sozialen Gerechtigkeit

v

Bündnis „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“ will soziale Gerechtigkeit zum Wahlkampfthema machen

Eine steuerpolitische Kehrtwende zur Finanzierung von mehr sozialer Sicherheit und notwendigen Investitionen in das Gemeinwesen fordert das Bündnis „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle“ anlässlich des Welttags der Sozialen Gerechtigkeit am kommenden Montag.  „Es ist Zeit für soziale  mehr…

Kritik am Armuts- und Reichtumsbericht

schneider03

Paritätischer Wohlfahrtsverband übt heftige Kritik

Die Bundesregierung hat am 12.12.2016 den Entwurf des Fünften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung „Lebenslagen in Deutschland“ vorgelegt. Der Paritätische hat hierzu eine Stellungnahme vorgelegt, der mit Kritik nicht spart. Der 655-seitige Berichtsentwurf enthalte zwar durchaus richtige wie alarmierende Fakten,  mehr…

Was sich dieses Jahr ändert

1q

Eine Flut an Änderungen bringt das neue Jahr

Zahlreiche Gesetze und Gesetzesänderungen wurden vom Bundestag verabschiedet. Einige davon haben direkte Auswirkungen auf den Geldbeutel unsere Leser. Andere Gesetze bringen Verschlechterungen oder Verbesserungen mit sich. Die BBZ gibt einen knappen Überblick, welche Neuregelungen zum Jahresanfang 2017 in Kraft getreten  mehr…

Breites Bündnis kritisiert „obszöne“ Vermögensverteilung in Deutschland

R

Aktionsplan zum Bundestagswahlkampf

Entschlossene Maßnahmen gegen Ausgrenzung, mehr soziale Sicherheit und mehr Investitionen für Soziales, Bildung, Pflege, Kultur und Jugend fordert ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen in dem gemeinsamen Aufruf „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“. Zum Bündnis gehören neben Attac,  mehr…

Erinnerung wach halten, Aufarbeitung vorantreiben

Zum morgigen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus erklärt Corinna Rüffe (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen gehörten zu den ersten Opfern der Nationalsozialisten. An ihnen erprobten sie den staatlich koordinierten Massenmord an den Juden. Bereits ab 1934  mehr…

Gemeinsam Verantwortung übernehmen

Pro

Daimler ProCent: Kleiner Beitrag – große Wirkung

Daimler ProCent zeigt: Mit vielen kleinen Beiträgen kann Großes bewegt werden. Daimler-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter spenden freiwillig die Cent-Beträge der monatlichen Netto-Entgeltabrechnung. Für jeden gespendeten Cent legt das Unternehmen einen weiteren Cent oben darauf und verdoppelt somit die Summe. Der Erlös  mehr…