Bundesteilhabegesetz bleibt Thema für die Zukunft

Führungskräfte-Kongress des BeB diskutiert Auswirkungen – Bundesministerin Nahles will Dienste und Einrichtungen beteiligen

Rund 160 Führungskräfte der evangelischen Behindertenhilfe und Psychiatrie aus ganz Deutschland diskutierten vom 14. bis 16. Mai 2017 in Berlin über die Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) auf die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung und die Dienste und Einrichtungen  mehr…

Evangelische Behindertenhilfe stellt sich dem Wandel

Bundesministerin Nahles und EKD-Reformationsbotschafterin Käßmann bei Führungskräfte-Kongress des BeB

  Der diesjährige Bundeskongress für Führungskräfte im Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB), der vom 14. bis 16. Mai 2017 in Berlin stattfindet, steht im Zeichen des Wandels. Unter dem Motto „‘Wer den Wandel ignoriert, der wird die Zukunft verlieren‘ –  mehr…

Erste Auswirkungen sind zu spüren

Das „beste Bundesteilhabegesetz aller Zeiten“ zeigt sein wahres Gesicht

Politikern gibt man nach der Wahl im Allgemeinen 100 Tage Zeit, um sich im neuen Amt einzuführen und Voraussetzungen für die ­Umsetzungen ihrer Wahlversprechen zu schaffen. Dann aber muss die Richtung sichtbar, erste Ergebnisse zu sehen sein. Das beste Bundesteilhabegesetz  mehr…

Info-Veranstaltung zum BTHG

Paragraphen

Lange umkämpft war das sogenannte Bundesteilhabegesetz. Nunmehr ist es – mit zahlreichen Änderungen – verabschiedet worden. Es trat zum 01.01.2017 in Kraft. Damit stellen sich für viele Behinderte nunmehr die Frage: Was bringt mir persönlich das Bundesteilhabegesetz? Aus diesem Grund  mehr…

Senatorin Elke Breitenbach: Teilhabe für Menschen mit Behinderungen muss garantiert und ohne Ausgrenzung sein

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) hat den Bundesrat passiert. Mit dem Bundesteilhabegesetz wird die fachlich und politisch seit Jahren geforderte grundlegende Reform des Rechts der Eingliederungshilfe umgesetzt. Als grundlegende Neuerung wird im Recht der Rehabilitation und Teilhabe (SGB IX) in einem neuen Teil  mehr…

Bundesteilhabegesetz passiert den Bundesrat

Paragraphen

Lediglich die Länder Thüringen, Brandenburg und Berlin verweigerten dem Gesetzentwurf ihre Zustimmung. Auf die Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes heute im Bundesrat – es tritt somit am 01. Januar 2017 in Kraft – gab es erste Wortmeldungen. Die BBZ fasst diese hiermit zusammen.  mehr…

Statt einem Haus ist es eine Garage geworden

Am 1. Dezember beschloss der Deutsche Bundestag in zweiter und dritter Lesung das Bundesteilhabegesetz. Es soll die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben behinderter Menschen umfassender als jemals zuvor regeln. „Wir werden noch viele Baustellen in der Zukunft haben“, erklärt Ministerin Nahles  mehr…

Das Weihnachtsgeschenk

Leserbrief an die Berliner Behindertenzeitung

Die Redaktion erreichte eine Lesermail zum Thema Bundesteilhabegesetz, die wir hiermit gerne  veröffentlichen:   Wie ihr alle wisst, ist ja bald wieder Weihnachten. Die hohen Herren haben sich da ein ganz tolles Geschenk für uns überlegt. Die haben ein neues  mehr…

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) zieht erste Bilanz

1

Der Deutsche Bundestag hat in zweiter und dritter Lesung das Bundesteilhabegesetz beschlossen. Die Bundesregierung wollte die Reform der Eingliederungshilfe nutzen, um Menschen mit Behinderungen mehr Selbstbestimmung und Teilhabe im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention zu ermöglichen. Nach dem vorbildgebenden Beteiligungsprozess zu Beginn  mehr…

Verschlechterungen abgewendet

Bundesverband evangelische Behindertenhilfe zieht erste Bilanz der Korrekturen am Bundesteilhabegesetz

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) begrüßt, dass kurz vor der Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes durch den Deutschen Bundestag von der Koalition noch wesentliche Korrekturen eingebracht wurden. Trotzdem fällt die erste Bilanz des BeB-Vorsitzenden Uwe Mletzko insgesamt nüchtern aus: „Mit großem Kraftaufwand  mehr…