Barrierefreie Wohnungen entstehen in Marzahn

Grundsteinlegung_Flaemingstrasse_co_HOWOGE

HOWOGE legt Grundstein für erstes Neubauprojekt in Berlin-Marzahn mit 166 Wohnungen

Gemeinsam mit dem Staatssekretär für Wohnen Sebastian Scheel, der Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, Dagmar Pohle, sowie dem Projektentwickler Treucon Gruppe Berlin und dem Bauunternehmen Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH hat die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH heute den Grundstein für ein Neubauprojekt in  mehr…

Rot-Rot-Grün sorgt für Einführung Gehörlosengeld

„Was lange währt, wird endlich gut! Ich freue mich, dass auch gehörlose Menschen in Thüringen künftig einen monatlichen Nachteilsausgleich bekommen und somit eine jahrelange Forderung der LINKEN umgesetzt wird“, sagt Karola Stange, behindertenpolitische Sprecherin der LINKE-Landtagsfraktion. Das Gehörlosengeld soll rückwirkend  mehr…

Budget für Arbeit

BA

Eine Wunderwaffe oder doch eher ein Rohrkrepierer?

Einige vermeintlich positive Änderungen hat das vielkritisierte Bundesteilhabegesetz ja gebracht. So tritt beispielsweise zum 01. Januar 2018 ein sogenanntes „Budget für Arbeit“ bundesweit in Kraft.  Es soll durch einen Lohnkostenzuschuss (bis zu 75 Prozent) Werkstättenmitarbeiter den leichteren Übergang in den  mehr…

Behindertenpauschbetrag endlich erhöhen!

  Zum Behindertenpauschbetrag, der seit mehr als 40 Jahren nicht mehr erhöht wurde, erklärt Corinna Rüffer, behindertenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Es ist höchste Zeit und längst überfällig, den Behindertenpauschbetrag (§33b Einkommensteuergesetz) anzuheben und an die gestiegenen Lebenshaltungskosten anzupassen. Denn die letzte  mehr…

Senat beruft Christine Braunert-Rümenapf zur Berliner Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung

Christine Braunert-Rümenapf wird neue Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung. Der Senat hat auf Vorlage der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, und im Einvernehmen mit dem Landesbeirat für Menschen mit Behinderung Christine Braunert-Rümenapf zur Berliner Landesbeauftragten für Menschen  mehr…

Schein der steigenden Inklusionsquote trügt

Werner

„Der Schein der steigenden Inklusionsquote trügt. Diese steigt unter anderem, weil immer mehr Schülern ein Förderbedarf bescheinigt wird. Demgegenüber bleibt die Quote der Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf, die an einer Förderschule unterrichtet werden, seit Jahren relativ stabil. Von echter  mehr…

Europäischer Rat beschließt Regelungen für besseren Zugang blinder und sehbehinderter Menschen zu Büchern und Zeitschriften

Bentele

Verena Bentele fordert Wegfall urheberrechtlicher Vergütungen im Rahmen der Umsetzung des Vertrages von Marrakesch

Der Rat der Europäischen Union hat heute urheberrechtliche Regelungen zu Gunsten blinder, seh- und anderweitig lesebehinderter Menschen verabschiedet. Dadurch soll diesen Menschen ein besserer Zugang zu Literatur ermöglicht werden. Dazu sagte Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von  mehr…

Hospizarbeit für Kinder und Familien

Stephanus-Kinderhospizdienst startet

Der neu gegründete Stephanus-Kinderhospizdienst nimmt ab sofort seine Tätigkeit auf. Ausgebildete Ehrenamtliche begleiten Familien, die mit Sterben und Trauer konfrontiert sind. Wenn ein Kind oder ein Elternteil unheilbar erkrankt, gerät die ganze Familie aus den Fugen. Der Kinderhospizdienst der Stephanus-Stiftung  mehr…

Freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern nur noch nach familiengerichtlicher Genehmigung

Hubert Hüppe, MdB, begrüßt höheren Schutz von Kindern

Hubert Hüppe, CDU-Bundestagsabgeordneter und ehemaliger Behindertenbeauftragter der Bundesregierung, begrüßt die Verabschiedung des Gesetzes zum besseren Schutz von Kindern gegen freiheitsentziehende Maßnahmen in Einrichtungen. „Ich bin froh, dass wir das Gesetz noch in dieser Legislaturperiode auf den Weg gebracht haben. Es  mehr…

Zukunft der Lebenswege-Gruppe gesichert

Die Spastikerhilfe Berlin eG übernimmt die Geschäftsbereiche der insolventen Lebenswege-Gruppe und rettet Arbeitsplätze in der Behindertenhilfe

Die Sanierung der insolventen Berliner Lebenswege-Gruppe ist nach mehreren Jahren abgeschlossen. Durch die Kombination eines Insolvenzplanverfahrens bei der zentralen Gesellschaft der Gruppe, der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH, mit der sanierenden Übertragung von weiteren Geschäftsbereichen anderer Gesellschaften gelang uns gemeinsam mit dem  mehr…