Noch einmal Mobi-Training

Kostenloses Training für mobilitätseingeschränkte Menschen der BVG

Ein letztes Mal vor dem Winter bietet die BVG ein kostenloses Training für mobilitätseingeschränkte Menschen an. Traditionell liegt der Schwerpunkt dieses letzten Mobilitätstrainings im Jahr auf der U-Bahn. Alle interessierten Fahrgäste sind daher herzlich am Donnerstag, 16. November 2017, von  mehr…

Icke macht sich breit

Ein Fahrgast geht am 04.07.17 auf dem U-Bahnhof Biesdorf-Süd (U5) aus einem IK-Zug (Grossprofil).
Foto: BVG/Oliver Lang

Ein kleines „Bäuchlein“ hatte er schon immer, doch jetzt ist Icke noch etwas in die Breite gegangen. Und das ist auch gut so. Denn der neue Zug vom Typ IK, den die BVG am heutigen Dienstag, den 4. Juli 2017,  mehr…

Begehungstermin der neuen S-Bahn-Züge

IMG-20170706-WA0016 Kopie

Die Mitgliederversammlung des Berliner Behindertenverbands hatte Ende Juni einstimmig eine Resolution verabschiedet, die eine berechtigte und sachliche Kritik gegen die neu geplante S-Bahn zum Inhalt hatte. Auch wegen dieser Resolution sah sich wohl der Staatssekretär Dr. Kirchner veranlasst zum 06.07. in  mehr…

Inklusionsrat fordert konsequente Beteiligung

Zur 45. Sitzung des Niedersächsischen Inklusionsrates von Menschen mit Behinderungen kamen in dieser Woche die Behindertenbeiräte und -beauftragten aus den niedersächsischen Kommunen auf Einladung der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, Petra Wontorra, in Hannover zusammen. Die Themen der Sitzungen kamen  mehr…

Schlechte Noten für die BVG

BVG 1

Die Ergebnisse einer Umfrage des Berliner Behindertenverbandes Umfrage im Detail

Unter dem Titel „Die BVG – Barrierefreier ÖPNV in Berlin“ hat der Berliner Behindertenverband e.V. (BBV) eine eigene Online-Umfrage auf der Internetseite der Berliner Behindertenzeitung eingestellt. Zwischen dem 16.12.2016 und dem 14.02.2017 wurde der Fragebogen von über 600 Personen ausgefüllt.  mehr…

Bus&Bahn-Begleitservice schränkt Angebot ein

Der Bus&Bahn-Begleitservice des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) muss sein Angebot einschränken. Ab dem 1. Februar 2017 werden an den Wochenenden keine Begleitungen mehr durchgeführt und die Begleitungen in der Woche auf die Zeit von 7:00-18:00 Uhr eingeschränkt. Grundsätzlich bleibt aber der kostenlose  mehr…

Warum baut die DB AG in Brandenburg nicht barrierefrei?

CoSa

Neugebaute Bahnsteige auf der Dresdner Bahn passen nicht zu den Einstiegshöhen der Züge - DBV fordert sofortige Änderung der Bauplanungen

Baruth, Klasdorf-Glashütte, Golßen, Drahnsdorf und Walddrehna erhalten beim derzeit laufenden Neubau der Dresdner Bahn neue Bahnsteige. Wegen dieser Bauarbeiten ist die Eisenbahnstrecke von Berlin nach Dresden von Wünsdorf-Waldstadt bis Elsterwerda gesperrt. Der DBV begrüßt, dass alle Bahnsteige mit 170 m  mehr…

Schnellere Instandsetzung und Reparatur von Aufzügen

Presseerklärung des DBV

Es ist vielen ein ständiges Ärgernis und uns haben immer wieder böse Kommentare dazu erreicht. Wer bei seinen täglichen Wegen auf die Nutzung eines Aufzuges angewiesen ist, den stellt ein tagelanger Ausfall vor ungeahnte Probleme. Das soll jetzt nach und  mehr…

Begleitdienste endlich auf sichere Beine stellen

VBB-Begleitservice Januar 2011

Serviceangebot muss Standard werden

Die Begleitdienste, so die Forderung des DBV-Landesverbandes Berlin-Brandenburg, müssen auf eine sichere finanzielle und organisatorische Basis gestellt werden. Denn sie gehören inzwischen zu den gut funktionierenden Angeboten, die nur Gewinner kennen. „Die Begleiter“ heißen sie in Cottbus und sie haben  mehr…

U-Bahn-Bau in Berlin

U-Bahn-Bau in Berlin löst keine verkehrspolitischen Probleme der nächsten 30 Jahre

Warum blenden SPD und CDU die Debatten der vergangenen Jahre und Monate aus? Die Berliner Koalitionsfraktionen von SPD und CDU haben einen Antrag in das Abgeordnetenhaus eingebracht (Nr. 17/3028). Der Titel des Antrages lässt nichts gutes erahnen: „Erweiterungen des U-Bahn-Streckennetzes“ heißt  mehr…